Konto
News
  •  
 
 
News
15.12.2011 23:48    Kommentare: 0    Kategorien: Vorbilder antworten      Stichwörter: mitglieder fragen  vorbilder antworten  

Ausgangslage eines Quereinstieg-Netzwerk-Mitglieds:
Ich bin Chemikerin und beende gerade meine Promotion im Ausland. Ich möchte in die Wirtschaft wechseln in Deutschland. Die meisten Stellenanforderungen erfülle ich mit meinem rein wissenschaftlichen Werdegang nicht, da ich keine relevante Berufserfahrung habe.
Frage: Wie kann ich mich erfolgreich in der Wirtschaft bewerben?

 

Quereinstieg-Netzwerk-Antwort:

1.    Überlege zunächst, was Dich aus der Wissenschaft treibt.  Nur wenn Du weißt, was Du nicht mehr willst, kannst Du darauf achten, dass Du es in der Wirtschaft nicht wieder „bekommst“ oder Du sogar eine Steigerung dessen erlebst ;-) .  Nicht eine Weg-von“-Motivation sollte Dich treiben, sondern eine „Hin-zu“-Motivation.


2.    Überlege, was Du Dir von der Wirtschaft erhoffst. Dies hilft Dir, genau die Branchen und Firmen zu suchen, die grundsätzlich das bieten, was Du suchst. Versuche, Leute zu befragen, die genau das machen, was Du machen möchtest. Und zwar nicht, um dort eine Stelle zu bekommen, sondern nur um zu schauen, ob das generell ein Job für Dich wäre (sonst wird der Befragte ja Angst um seine Stelle haben und nicht unbedingt die Wahrheit über seinen Arbeitsalltag erzählen).


3.    Welche Stellen, die für Dich attraktiv sind, fordern Kompetenzen und Erfahrungen, die Du vielleicht nicht auf den ersten Blick mitbringst, die Du aber nach einer genauen Analyse
übertragen kannst auf neue Arbeitsbereiche? Recherche-Kompetenz braucht man in Regulatory Affairs oder als Business Analyst.


4.    Kannst Du bestimmte Aspekte Deines Werdegangs z.B. Deine Erfahrungen als Chemikerin oder Deine Auslandserfahrungen in irgendeiner Weise als Vorteil Deiner Bewerbung darstellen? Z. B. in der Pharmaindustrie eines internationalen Konzerns.


5.    Kannst Du diese übertragbaren Kompetenzen so passgenau herausarbeiten, so dass es für Außenstehende auch nachvollziehbar ist, warum Du gerade diese Stellen willst? Es geht hier nicht darum zu zeigen, was Du alles kannst, sondern Außenstehende zu überzeugen, dass Du das Geforderte mit Deinem andersartigen Profil anders und sogar besser erledigen kannst.  Stelle Dir zwei Ringe vor, die nur leicht übereinander liegen. Diese Schnittmenge muss für Außenstehenden so wertvoll erscheinen, dass andere Bewerberprofile, die augenscheinlich besser passen, wie 0-8-15 erscheinen. Diese „Transferleistung“ bzw. „Übersetzungsarbeit“ musst Du vorwegnehmen und mit Außenstehenden üben, BEVOR Du Dich real bewirbst.

 

Dies ist erste und einzige Frage-Antwort-Beitrag, der im öffentlichen Bereich dargestellt wird. Danach werden alle "Mitglieder fragen - Vorbilder antworten"- Beiträge nur im Mitgliedsbereich dargestellt, denn nur Mitglieder dürfen Fragen stellen.

 
Copyright © 2017 (2010-2012) Dr. Eleonore Soei-Winkels